Am 17. Juli 2011 fand die 19. Kulturveranstaltung der Pommern auf Schloß Burg
vor der “Gedenkstätte des deutschen Ostens statt!

 

P o m m e r s c h e  L a n d s m a n a s c h a f t

K r e i s g r u p p e  R e m s c h e i d

Pressemitteilung

19. Kulturveranstaltung der Pommern auf Schloß Burg vor der "Gedenkstätte des deutschen Ostens"

Als am 21. Oktober 1951 - vor fast 60 Jahren - der Bundespräsident Prof. Dr.Theodor Heuss den wuchtigen Batterieturm von Schloß Burg zur "Gedenkstätte des deutschen Ostens" einweihte, begrüßten ihn an die 10 000 Vertriebene und Einheimische und stimmten stürmisch seinen Worten zu, daß Kant die Welt mit seinem Denken nicht von Kaliningrad, sondern von Königsberg aus erhellt habe.

Etwa 40 Jahre später traf die Hiobsbotschaft über die Streichung der Fördermittel seitens der Landesregierung die Vertriebenen wie ein Keulenschlag.
Wer doch so das Aus für das Mahnmal vorprogrammiert.

Um die Gedenkstätte zu retten und ihr eine Art Schaufensterfunktion zukommen zu lassen und um das kulturelle Erbe und die Tradition Pommerns zu bewahren, organisierten die Kreisgruppen Remscheid, Solingen, Wermelskirchen und Wuppertal der Pommerschen Landsmannschaft 1993 die erste große Kulturveranstaltung vor der "Gedenkstätte des deutschen Ostens".

Am 17. Juli um 14 Uhr laden nun diese vier Kreisgruppen zur 19. Kulturveranstaltung nach Solingen-Schloß Burg ein. Überaus abwechslungsreich ist das Programm auf der Freifläche vor dem Batterieturm, das vom Posaunenchor Ronsdorf, der Tanzgruppe Drabenderhöhe der Siebenbürger-Sachsen, dem Honterus-Chor sowie der Mundartgruppe Solingen präsentiert wird. Ein lnformationsstand mit pommerscher Literatur und Stände mit pommerschen Spezialitäten runden das Programm ab. Die Kulturveranstaltung soll nicht nur das Wissen über Pommern mit seiner Geschichte und seinem Brauchtum wachhalten, sie soll auch ein Tag der Begegnung sein. Der Eintritt ist übrigens frei.

Für Frühaufsteher wäre ein Besuch des Bergischen Museums in der historischen Schloßanlage empfehlenswert, Solingen Schloß Burg ist über die Autobahn A1 Köln - Dortmund, Anschlußstelle Wermelskirchen, zu erreichen.

Klaus Trester
Pressereferent

 

Das Programm als PDF-Datei finden Sie hier!
(Zum öffnen benötigen Sie das kostenlose Programm Adobe Acrobat Reader, welches hier erhältlich ist!)

Hier finden Sie einige Fotos von der Veranstaltung (zum Betrachten bitte Bild anklicken)!

 

Die Fotos hier als Diashow